IT-Dienstleistungen in Zeiten von Corona

Artikel

Wir alle haben uns im vergangenen Jahr in Sachen Digitalisierung weiterentwickelt. Auch wir als IT-Dienstleister sind an den neuen Herausforderungen gewachsen, haben neue Tools kennengelernt und unsere Teamarbeit neu organisiert.

Deutschland hat das Homeoffice entdeckt. Das Büro ist bei vielen Menschen inzwischen fester Teil ihres Wohnzimmers, ihrer Küche, ihres Gästezimmers geworden. Die technischen Grundlagen für diese neue Flexibilität haben wir in den letzten Monaten unzählige
Male geschaffen.
Neben einem sicheren Zugriff auf die Unternehmens-IT benötigten Mitarbeiter in den eigenen vier Wänden zusätzlich individuelle Hardware. In etlichen Unternehmen und Abteilungen haben wir dezentrale Telefonanlagen mit Endgeräten für alle Kolleginnen
und Kollegen implementiert. Außerdem haben wir die Teams vieler unserer Kunden mit PCs oder Laptops als Arbeitsmittel für zuhause ausgestattet. Manche Kunden wollten zudem in der Corona-Zeit ihre leeren Flure und minimal besetzten Lager im Blick behalten und haben mit unserer Unterstützung Kamerasysteme installiert. Intelligente Kameras können auch Besucher zählen und automatisch den Zugang zu geschlossenen Räumen reglementieren.

Dank unserer Fähigkeit, Firmen und Organisationen auch in herausfordernden Situationen handlungsfähig zu halten, haben wir bisher der Krise getrotzt und befinden uns weiter auf einem guten Kurs. Erneut konnten wir im letzten Jahr alle Auszubildenden übernehmen und haben darüber hinaus drei neue Berufsanfänger eingestellt. Aber auch wir mussten uns anpassen. Viele Kundentermine finden nur noch per Videokonferenz statt, während unser Ticketsystem steigende Userzahlen verzeichnet. Alle Kolleginnen und Kollegen haben
wir zudem räumlich so weit wie möglich voneinander getrennt und in kleineren Teams zusammengefasst, die sich so wenig wie möglich begegnen sollen.
Unter diesen Bedingungen wollen und können wir den Herausforderungen unserer Kunden auch künftig mit der gewohnten Servicestärke begegnen.

Wir wünschen Ihnen zunächst aber viel Spaß mit den aktuellen Themen in der Vije News.

Ihr
Markus Vije

Gesamtausgabe herunterladen: